Download Informationssysteme und Datenbanken by Carl August Zehnder PDF

By Carl August Zehnder

Wer Informatikmittel praktisch nutzen will, braucht dazu nicht nur Geräte und Programme, sondern auch Daten. Wie diese Daten erkannt und nutzungsgerecht in eine computergestützte Datenbank übergeführt werden können, zeigt dieses Buch - für die Anwendung: mit einer systemunabhängigen Entwurfsmethode, mit vielen Beispielen und mit Hinweisen zur direkten Umsetzung. - für die Ausbildung: mit systematischen Einführungen, mit speziellen Hintergrundabschnitten und mit Übungsmöglichkeiten auf einem verbreiteten Datenbankverwaltungssystem (MS-Access) Studierende und Praktiker finden hier eine abgerundete und leserfreundliche Grundlage für den Einstieg in die Welt der Informationssysteme und Datenbanken.

Show description

Read Online or Download Informationssysteme und Datenbanken PDF

Best german_3 books

Information Mirages an experimentellen Wertpapiermärkten

Patrick L. Kugler untersucht mittels experimenteller Methodik die Wirkung des affektiven Framings auf Kapitalmärkten und zeigt, dass Marktteilnehmer severe non-affektive Informationen systematisch untergewichten. Da zu Beginn einer details Mirage eine erhöhte Unsicherheit herrscht, folgen die Marktteilnehmer massenpsychologischen Verhaltensmustern.

Additional info for Informationssysteme und Datenbanken

Sample text

17), und zwar je mit der Feldbezeichnung und einem Leerfeld fur die Eingabe. Wir befinden uns jetzt im Dateneingabezustand des Systems (im sog. "Blattem"-Modus). 17 genau betrachtet, sieht 'Kundenname' und 'Dienstleistemame' voll ausgeschrieben. Diese Werte miissen vom Benutzer bei der Datenerfassung in DIENSTE aber nicht mehr eingegeben werden; der Benutzer gibt nur die Wert fur 'ANo' und 'DIstNo' an. Daraus erkennt das System (aufgrund der "Referenz"-Beziehungen) , welche Datensatze in den verbundenen Dateien KUNDEN und DIENSTLEISTER hier referenziert werden, holt die Namen aus jenen Datensatzen und setzt sie in den aktuellen Datensatz von DIENSTE direkt ein.

B. Trennung der Daten von den Anwendungen, was beidseitig unabhangiges Arbeiten ermoglicht: - Datenunabhangigkeit: Die Anwenderprogramme sind "datenunabhangig"; interne Effizienzverbesserungen und Reorganisationen innerhalb der Datenbank tangieren die Anwenderprogramme nicht. - Flexibilitat: Die Datenbank dient nicht nur den aktuellen Anwendungen; auch neue Datenbediirfnisse konnen damit formuliert und befriedigt werden. ) C. Datenintegritiit: Die Datenbasis muss hohen Integritatsanspriichen geniigen.

2 unter "Netzwerke" detailliert gezeigt wird). 4 links) als eigenstandige Elemente aufgefasst und je in einer I-m- 30 Datenbank-Grundlagen Beziehung den 'Buchem' und den 'Fachgebieten' untergeordnet. Durch diese gleichzeitige Einordnung der Elemente in zwei verschiedene Hierarchien lassen sich diese allerdings nicht mehr sequentiell eindeutig einordnen, so dass wir schon an dieser Stelle festhalten konnen, dass unter den Elementen eines Netzwerks keine natiirliche Reihenfolge existiert. Daher lassen sie sich nicht so effizient wie Hierarchien verarbeiten und auch nicht so einfach darstellen.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 17 votes