Download Aktienbewertung mit Kennzahlen: Kurschancen und -risiken by Viktor Heese PDF

By Viktor Heese

Dieses Buch liefert eine klare, übersichtliche und kritische Darstellung der am häufigsten verwendeten Kennziffern in der Fundamentalanalyse von Aktien. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wann liegt eine Normalbewertung und wann eine Über- oder Unterbewertung von Einzelaktien oder des Gesamtmarktes vor?

Show description

Read or Download Aktienbewertung mit Kennzahlen: Kurschancen und -risiken fundiert beurteilen PDF

Best german_3 books

Information Mirages an experimentellen Wertpapiermärkten

Patrick L. Kugler untersucht mittels experimenteller Methodik die Wirkung des affektiven Framings auf Kapitalmärkten und zeigt, dass Marktteilnehmer severe non-affektive Informationen systematisch untergewichten. Da zu Beginn einer info Mirage eine erhöhte Unsicherheit herrscht, folgen die Marktteilnehmer massenpsychologischen Verhaltensmustern.

Additional resources for Aktienbewertung mit Kennzahlen: Kurschancen und -risiken fundiert beurteilen

Example text

So ergab eine ältere Studie der US-Investmentbank Morgan Stanley Dean Witter folgende Häufigkeiten (siehe Abbildung 9). 53 % 32 % 31 % 19 % KGV EV/ EBITDA EVA DCF 18 % 12 % Preis/ Free Buchwert cash flow 9% 8% KCV EV/ Umsatz Abbildung 9: Häufigkeit der Anwendung von Kennzahlen durch Analysten 3% PEG 34 Wichtige Bewertungskennzahlen in der Aktienanalyse Diese Erhebung lieferte zwar eine gute Orientierungshilfe, sie weist andererseits mehrere Schwächen auf. So waren Mehrfachnennungen möglich und es fehlten Hinweise auf die Widerspruchslösung bei konträren Aussagen.

Bei einer Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht – ein heute gängiges Verfahren – erleiden sie dagegen einen Nachteil. Diese heutige Praxis war in Zeiten der „HGB-Ära“ bis Anfang der Neunzigerjahre eher unüblich und wurde erst mit der Einführung angelsächsischer Kapitalmarktusancen im Rahmen des IAS/IFRS verbreitet. Zwar dürfte je Maßnahme die Verwässerungsquote maximal zehn Prozent betragen, sie könnte aber häufiger innerhalb einer Mehrjahresperiode durchgeführt werden. Letzte staatliche Rettungsmaßnahmen bei den Banken, so zum Beispiel bei der Commerzbank oder der HypoRealEstate, sind typische Beispiele von Kapitalerhöhungen ohne Bezugsrecht.

Verdient zum Beispiel eine Gesellschaft 500 Millionen Euro und hat sie 10 Millionen Aktien an der Börse, so „verdient“ diese Gesellschaft 5 Euro pro Aktie. Kostet eine Aktie 50 Euro, ist der Multiplikator – hier das später beschriebene KGV – 10. Erst der weitere Vergleich zu einer sinnvollen Marktgröße, sei es ein Vergangenheitswert oder ein übergeordneter Branchenwert (Benchmark), erlaubt ein Bewertungsurteil. Erst dann kann die Aussage getroffen werden, ob eine Aktie oder ein Aktienmarkt über-, unter- oder „fair“ bewertet ist.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 28 votes